Tierphysiotherapie Jessica Wiele

Pferd

Bei welchen Erkrankungen wird Massage beim Pferd eingesetzt?

z.B.:
  • Bei Kissing spines
  • Bei Arthrose
  • Bei Spat
  • Bei Muskelschmerzen
  • Nach OCD-Operation (=Osteochondrosis dissecans; „Chip“)
  • Nach Kreuzverschlag
 

Stresspunkttherapie nach Jack Meagher für Pferde:

 
Jack Meagher fand auf jeder Körperseite 25 Punkte, die er Stresspunkte nannte. Er geht bei seiner Form der Therapie davon aus, wenn einer der Punkte "gestresst", also schmerzhaft ist, eine Verklebung von Muskelfasern vorliegt, die mit einer Bewegungseinschränkung des Pferdes einhergeht.
Die von Jack Meagher definierten Punkte liegen an Muskelansätzen (das ist die sehnige Befestigung des Muskels am Knochen), an den Ursprungssehnen eines Muskels bzw. an den Übergängen von der Ursprungssehne zur Muskulatur.
Die Therapie der Stresspunkte erfolgt durch starken direkten Druck auf den aktiven Punkt mit anschließender Querfriktion (also Reibung quer zur Muskelfaserung) und Ausstreichung der Muskulatur.
Im Anschluss an die Stresspunktmassage erfolgen Dehnungen der behandelten Muskelgruppen, sodass Verkürzungen, Bewegungseinschränkungen, Steifheiten und Gleichgewichtsprobleme verbessert werden.


Kontakt:
Jessica Wiele
56746 Spessart
Mobil: 0172 - 83 71 21 6
EMail: jessica.wiele@equiphysio.de
© Jessica Wiele, Spessart 2005-2018. Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung der Texte und Bilder, auch auszugsweise, bedarf der schriftlichen Zustimmung der Autorin.